< Zurück
Regionenshow - Jugend trifft Wirtschaft im Triestingtal 2013-05-16

Nach 25 Workshops, 5 Firmenbesuchen, vielen Arbeitsstunden Videoschnitt luden über 100 beteiligte Schülerinnen und Schüler zum erfolgreichen Abschluss des Projekts: JUGEND trifft WIRTSCHAFT im Triestingtal.

 In Form einer Quizveranstaltung präsentierten Jugendliche aus den Schulen Berndorf, Hirtenberg und Weissenbach fünf ausgewählte Betriebe aus der Umgebung. Die Quizkandidatinnen und Kandidaten, Promis aus der Region und den Gemeinden, stellten sich den Fragen der SchülerInnen. Unter ihnen auch „Hausherrin“ Bürgermeisterin Gisela Strobl aus Hirtenberg, Stadtrat Andreas Rottensteiner (Berndorf) Gemeinderat Heinz Angerer (Weissenbach) Andreas Kolm (Wirtschaftskammer) und Erich Bettel (Wirtschaftsforum Triestingtal).

 Für jede richtige Antwort wurden die Rateteams mit einem Donuts des McDonalds Restaurants Leobersdorf belohnt.

 Claudia Ziehaus, Projektmanagerin des EU Projektes REGIONETaktiv vom  Regionalverband Industrieviertel – Projektmanagement, in dessen Rahmen das Pilotprojekt durchgeführt wurde und Projektdurchführer ILD Samhaber konnten sich über einen tollen Abend mit über 200 BesucherInnen im festilichen Kultursaal Hirtenberg freuen. Die Bigband der Musikhauptschule Weissenbach unter Josef Abicht trugen viel zum gelungenen Abend bei.

 

Wussten Sie dass die Römertherme vom europaweit größten Glasdach überspannt wird?  Mc. Donalds Leobersdorf täglich bis zu 2000 Kunden zufrieden stellt? Dass Firma KFZ Berger mittlerweile über 150 Angestellte beschäftigt? Dass man in der NÖM Baden vier Lehrberufe erlernen kann? Dass bei „Berndorf Band“ manche Stahlbänder acht Monate lang Tag und Nacht mit einer Bürste aus mexikanischen Kaktusfasern poliert werden müssen bis sie den höchsten Qualitätserfordernissen entsprechen?

 Diese und ähnliche knifflige Fragen haben SchülerInnen zu den regionalen Betrieben erarbeitet und die Rateteams lieferten sich ein knappes Rennen.

 Mit nur einem Punkt Vorsprung trug das Team Berndorf den Sieg in dieser Rateshow davon, - Gewinner gab es an diesem Abend aber mehrere, neben den Schulen und den vorgestellten Wirtschaftsbetrieben, waren es vor allem die Jugendlichen, die in diesem Projekt viel über die Wirtschaft vor ihrer Haustür erfahren konnten.

 

Jede Schulklasse hatte bei diesem Projekt eine ausgewählte Firma konkret erkundet.  Die Firmen aber auch die beteiligten Schulen hatten die dafür notwendige Zeit großzügig zur Verfügung gestellt. Über jeden dieser Betriebe fertigten die SchülerInnen Kurzvideos an und dachten sich Quizfragen aus, die sie bei der Regionenshow auf der Bühne persönlich den Rateteams stellten. Das Publikum war oft über die vorgestellten Leistungen der heimischen Unternehmen überrascht. So heiter die Quizshow war, sie transportierte eine durchaus ernsthafte Botschaft: es gibt großartige Betriebe in der nächsten Umgebung, die jungen Menschen tolle berufliche Chancen bieten, gerade auch über den Weg einer Lehre.

Die Betriebe zollten den Jugendlichen auch mit der Anwesenheit ihrer Firmenvertreter – soweit terminlich möglich - großen Respekt.

Die Schulklassen und die von ihnen ausgewählten und besuchten Betriebe und deren AnsprechpartnerInnen:

Mc. Donalds Restaurant Leobersdorf (GF Marion Olof-Flammer)

– NMS Hirtenberg 3a

KFZ M. Berger (Geschäftsstellenleiter Friedrich Wagner)

 – NMS Hirtenberg 3b

NÖM AG Baden (Denise Fischer)

– NMS Weissenbach 3a

Berndorf AG (Lehrlingsausbildner Dieter Peley)

–        Georg Greiner Schule Berndorf

Römertherme und Badener Kurzentrum (Regina Kohutek, Andreas Heinz)

 – Wirtschaftshauptschule Berndorf

Ein heiterer, lehrreicher Abend in dem sich die Region mit der Jugend besonders stark und zukunftsträchtig präsentieren konnte.

Durchgeführt wurde das gesamte Projekt vom Team Thomas und Brigitte Samhaber, (Fa. ILD), die auch die Veranstaltung moderierten, im Auftrag des Projektvereins Industrieviertel, Projekt REGIONETaktiv, Projektleiterin Claudia Ziehaus mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union, ERDF.

 

Die Idee zu „Jugend trifft Wirtschaft“ stammt aus der Kleinregion StadtLand im Waldviertel wo es 2011 entwickelt und als Kleinregionspilotprojekt durchgeführt wurde.


Deutsch Magyar