ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Wirtschaftsplattform Bucklige Welt


Die Wirtschaftsplattform Bucklige Welt entwickelt sich zum regionalen Dienstleister für die Wirtschaft!
Bereits in der abgelaufenen Förderperiode konnte die Wirtschaftsplattform Bucklige Welt viele erfolgreiche Aktivitäten
durchführen. Der Buckltaler, der Qualitätssiegel oder die Business Party sind nur einige erfolgreiche Beispiele.
Nun startet die Plattform mit Unterstützung des Leader-Förderprogrammes sowie dem EU-Projekt REGIONET aktív neue
Projekte und Aktivitäten, die die Wirtschaft in der Region unterstützen werden. Besonders auf die Qualität der Betriebe wird großen Wert gelegt und hier liegt der Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit der Plattform.

DIE REGION BUCKLIGE WELT UMFASST 23 GEMEINDEN
Bad Erlach, Bad Schönau, Bromberg, Edlitz, Grimmenstein, Hochneukirchen-Gschaidt, Hochwolkersdorf, Hollenthon, Katzelsdorf, Kirchschlag, Krumbach, Lanzenkirchen, Lichtenegg, Pitten, Scheiblingkirchen-Thernberg, Schwarzau am Steinfeld, Schwarzenbach, Seebenstein, Thomasberg, Walpersbach, Warth, Wiesmath, Zöbern.

LAUFENDE AKTIVITÄTEN
  • Business Speed Dating – Unternehmen hatten innerhalb kürzester Zeit die Möglichkeit andere UnternehmerInnen aus der Region kennenzulernen und sich selbst vorzustellen.
  • Aktualisierung des Außenauftritts der Wirtschaftsplattform
  • Business Party – Insgesamt nahmen cirka 350 Personen an dieser Veranstaltung teil. Schwerpunkte waren die Information über die aktuelle Wirtschaftslage, sowie die Lehrlingsinitiativen

Wirtschaftsplattform Bucklige Welt

Ransdorf 20
2813 Lichtenegg
Tel.  0676/ 9187028
wirtschaft@buckligewelt.at

http://www.buckligewelt.at


< Zurück
Arbeiten & Leben: Zukunftsperspektiven für unsere Region 2012-08-20

Neue Trends und neue Herausforderungen fordern das Unternehmertum und die Wirtschaftsnetzwerke in ihrem Tun. Arbeiten und Wohnen in einer Region stehen im Zusammenhang. Der Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement hat im Rahmen des EU-Projektes REGIONET aktív aufgrund dessen in den Monaten Juni und Juli die Meinung zahlreicher Wirtschaftstreibender, Wirtschaftskammer und Wirtschaftsnetzwerken in Form einer Befragung eingeholt. Eine intensive Recherche davor generierte interessantes Wissen. Im Zuge dieses Workshops werden die Ergebnisse präsentiert.

Bericht Workshop:



Deutsch Magyar