ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT


Wirtschaftsplattform Schneebergland


UnternehmerInnen aus den 18 Gemeinden der Region Schneebergland haben sich zu einem Unternehmensnetzwerk
zusammengeschlossen und im Dezember 2008 den Verein Wirtschaftsplattform Schneebergland gegründet.
Die Wirtschaftsplattform Schneebergland unterstützt die regionale Wirtschaft bei der Umsetzung von gemeinsamen Aktivitäten in den Bereichen Vernetzung, Marketing, Qualifi zierung und Kooperation.
Durch das Engagement von 8 Vorstandsmitgliedern, der Unterstützung der Kleinregion Schneebergland und dem
Projekt REGIONET aktív können die Aktivitäten und Maßnahmen der Wirtschaftsplattform umgesetzt werden.

DIE GEMEINDEN DER WIRTSCHAFTSPLATTFORM SCHNEEBERGLAND SIND:

Bad Fischau-Brunn, Grünbach am Schneeberg, Gutenstein, Höfl ein an der Hohen Wand, Hohe Wand, Markt Piesting, Miesenbach, Muggendorf, Pernitz, Puchberg am Schneeberg, Rohr im Gebirge, Schrattenbach, St. Egyden am Steinfeld, Waidmannsfeld, Waldegg, Willendorf, Winzendorf-Muthmannsdorf, Würflach.

 LAUFENDE AKTIVITÄTEN

  • Es fanden seit der Gründung der Wirtschaftsplattform Informationsveranstaltungen zu den Themen Mahnwesen, Finanzierung, Energie sowie Vergaberecht statt.
  • Die Etablierung der Unternehmensdatenbank auf der Website www.schneebergland.biz war ein wesentlicher Schritt, um die regionalen Unternehmen zu erfassen und zu vernetzen.
  • Druck und Verteilung des Folders der Wirtschaftsplattform bei Veranstaltungen, aber auch die Vorstellung der Ziele der Wirtschaftsplattform in den Gemeinden der Region stellten einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Wirtschaftsplattform dar.
  • Geschäftskontaktemessen basierend auf dem 60-Sekunden-Porträt wurden abgehalten, um die regionalen Unternehmen kennenzulernen und miteinander zu vernetzen.

Wirtschaftsplattform Schneebergland

2753 Markt Piesting, Marktplatz 1

Tel.  0122/7673100  oder  0676/81220347 

wirtschaftsplattform@schneebergland.biz
www.schneebergland.biz


< Zurück
Kick off "Schule trifft Wirtschaft" im Schneebergland 2012-09-18

Der Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement startet im September das Pilotprojekt „Jugend trifft Wirtschaft“ im Rahmen des EU-Projektes REGIONET aktív in der Region Schneebergland.

Ziel des Projektes ist es, die Schlüsselfaktoren für eine positive Entwicklung in der Region – nämlich die Ausbildung und Qualifizierung von jungen Menschen – zu unterstützen. Förderung der Jugend, bedeutet Förderung der innovativen Kräfte in der Region.

Wenn junge Menschen in einen intensiven Dialog mit der regionalen Wirtschaft gebracht werden, dort persönliche Erfahrungen sammeln und positive Vorbilder kennen lernen - Menschen, die mit einer Idee den Schritt zur Selbstständigkeit gewagt haben, die mit Lehre Karriere gemacht haben, ungewohnte Wege eingeschlagen haben oder den oft vermeinten Standortnachteil zu einem Standortvorteil gemacht haben - dann kann das die Ausbildungsziele dieser jungen Menschen zugunsten der Region beeinflussen.

 

Das Pilotprojekt „Jugend trifft Wirtschaft“ soll einen Impuls in diese Richtung setzen und gemeinsam mit den Schulen und Bildungseinrichtungen dieser Region, die in diesem Bereich bereits hervorragende Arbeit leisten, Ausbildung und Praxis einander noch näher bringen.

 

Zielgruppe sind Jugendliche in der dritten Klasse (HS, NMS, WHS,...) die noch kaum einen vollständigen Überblick über das regionale Bildungs- und Berufsangebot haben können, aber dennoch vor einer entscheidenden beruflichen Weichenstellung stehen.

Das Projekt soll neben informativen, interaktiven Workshops an den Schulen auch konkrete Praxisteile mit/in regionalen Betrieben beinhalten und mit der Regionenshow im kommenden Frühling publikumswirksam ihren Höhepunkt finden. Die Umsetzung in den Schulen wird mit dem kommenden Schuljahr ab Herbst starten.

Deutsch Magyar