ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Netzwerk Mattersburg

Das NETZwerk Mattersburg will regionale Unternehmen vernetzen und die regionale Wirtschaft stärken.

ZIELE UND VORTEILE
Die Ziele und Vorteile des Unternehmensnetzwerks sind das gegenseitige Kennen lernen der UnternehmerInnen, die Intensivierung der branchenübergreifenden Zusammenarbeit, die Auftragsvergabe innerhalb der Region, das Knüpfen und Ausbauen von Geschäftskontakten sowie das Absichern der bestehenden und Schaff ung neuer Arbeitsplätze in der Region.

UM DAS NETZWERK MATTERSBURG IN DER REGION BEKANNTER ZU MACHEN SOWIE DEN OBEN
GENANNTEN ZIELEN GERECHT ZU WERDEN, WERDEN LAUFEND VERANSTALTUNGEN, AKTIVITÄTEN
UND ARBEITSGRUPPENSITZUNGEN DURCHGEFÜHRT UND UMGESETZT.

• Entwicklung einer Wort-Bild-Marke NETZwerk Mattersburg kleine region. große ideen.
• Frühlingstreff en „Mit Schwung und Power …“, Powervortrag „Kraft des Netzwerks“, Mag. Heide-Marie Smolka
• Kick-off Workshop „Höchstleistungen durch körperliche und geistige Fitness“
• Gesundheitsworkshops (Indoor & Outdoortraining – Theorie & Praxis) zu den Themen
„Gesundheit, Bewegung, Ernährung, mentale Fitness, …“
• Herbsttreff en: Vortrag „Körpersprache – gewinnbringend einsetzen“, Georg Wacks (Rote Nasen Clown)
und Kick-off „Gesunde und fi tte UnternehmerInnen im NETZwerk Mattersburg“


Roman Wappl
Tel.: +43 (0)5 9010-2474
E-Mail roman.wappl@rmb-sued.at

Eva Biribauer

eva@biribauer.at

 


< Zurück
Abschlussveranstaltung REGIONET aktiv 2013-05-15

4,5 Jahre Regionet Aktiv - Ein erfoglreiches, grenzüberschreitendes Projekt geht zu Ende. Zur Abschlussveranstaltung kamen die österreichischen und ungarischen Projektpartner, Vertreter aus Politik und Wirtschaft aber auch UnternehmerInnen, die von den Aktivitäten und Maßnahmen profitiert haben.
Es wurden die Best Practice Beispiele und Ergebnisse des Projektes vorgestellt und ein Wirtschaftskabarett mit dem Thema "Begeisterung als Schlüsselfaktor zum Erfolg" sorgte für Unterhaltung und Bewegung im Publikum. Meggy Horvath mit ihren französischen Chansons ließ niemandem im Publikum kalt und rundete den erfolgreichen Abend musikalisch ab.

Ergebnisse des Projektes:

12 branchenübergreifende Wirtschaftsplattformen in 12 Kleinregionen in Österreich und Ungarn aufgebaut, die jeweils von einer Gruppe von regionalen Unternehmer/innen geleitet werden

103 Unternehmer/innen, die in den Vorständen dieser Netzwerke ehrenamtlich aktiv sind

1 grenzüberschreitende öffentlich zugängliche Datenbank auf www.regionet-aktiv.eu, auf der Unternehmen

aus beiden Ländern nach Branchen zweisprachig gesucht werden können

2.736 Unternehmen aus Österreich und Ungarn, die an grenzüberschreitenden Geschäften Interesse haben und sich in diese Datenbank eingetragen haben

313 regionale Veranstaltungen, Konferenzen, Workshops und Seminare zur Vernetzung der Unternehmen, Förderung der Geschäftsbeziehungen und Aufbau von neuen Kompetenzen zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit

 

39 gemeinsame grenzüberschreitende Aktionen wie Geschäftskontaktebörsen, Wirtschaftsmessen

und Studienreisen, bei denen österreichische und ungarische Unternehmen neue grenzüberschreitende Geschäftskontakte knüpfen konnten

31.000 Teilnehmer/innen, die diese Veranstaltungen für ihre eigene wirtschaftliche Entwicklung genutzt haben

43 kooperative Maßnahmen (Regionalwährung, Produktkörbe, Regionalfilm, Außenpräsentation,

Wirtschaftsmessen, Branchenverzeichnisse, etc.) zur Steigerung der Wertschöpfung in der Grenzregion

30 Instrumente, Veranstaltungsformate und Aktivitätsformen, die im Zuge des Projektes entwickelt und praktisch erprobt wurden und die auf www.regionetaktiv.at nun allen Regionen zur Verfügung stehen

 


Deutsch Magyar