ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Netzwerk Mattersburg

Das NETZwerk Mattersburg will regionale Unternehmen vernetzen und die regionale Wirtschaft stärken.

ZIELE UND VORTEILE
Die Ziele und Vorteile des Unternehmensnetzwerks sind das gegenseitige Kennen lernen der UnternehmerInnen, die Intensivierung der branchenübergreifenden Zusammenarbeit, die Auftragsvergabe innerhalb der Region, das Knüpfen und Ausbauen von Geschäftskontakten sowie das Absichern der bestehenden und Schaff ung neuer Arbeitsplätze in der Region.

UM DAS NETZWERK MATTERSBURG IN DER REGION BEKANNTER ZU MACHEN SOWIE DEN OBEN
GENANNTEN ZIELEN GERECHT ZU WERDEN, WERDEN LAUFEND VERANSTALTUNGEN, AKTIVITÄTEN
UND ARBEITSGRUPPENSITZUNGEN DURCHGEFÜHRT UND UMGESETZT.

• Entwicklung einer Wort-Bild-Marke NETZwerk Mattersburg kleine region. große ideen.
• Frühlingstreff en „Mit Schwung und Power …“, Powervortrag „Kraft des Netzwerks“, Mag. Heide-Marie Smolka
• Kick-off Workshop „Höchstleistungen durch körperliche und geistige Fitness“
• Gesundheitsworkshops (Indoor & Outdoortraining – Theorie & Praxis) zu den Themen
„Gesundheit, Bewegung, Ernährung, mentale Fitness, …“
• Herbsttreff en: Vortrag „Körpersprache – gewinnbringend einsetzen“, Georg Wacks (Rote Nasen Clown)
und Kick-off „Gesunde und fi tte UnternehmerInnen im NETZwerk Mattersburg“


Roman Wappl
Tel.: +43 (0)5 9010-2474
E-Mail roman.wappl@rmb-sued.at

Eva Biribauer

eva@biribauer.at

 


< Zurück
Exkursion Joglland Wirtschaft nach Niederösterreich und ins Burgenland 2013-04-18

Exkursion der Joglland Wirtschaft nach Niederösterreich und Nordburgenland

Wenn Oststeirer eine Reise tun…wollen sie Neues kennen lernen und Erfahrungen sammeln …. ein kurzer Bericht darüber

Bei herrlichem Frühlingswetter starteten 25 neugierige Joglländerinnen und Joglländer ihren Wirtschaftsausflug in die Nachbarbundesländer NÖ und Bgld. Viele tolle Betriebe warteten!!

Den Anfang machten wir in der Therme Linsberg Asia, wo wir das Hotel und die Thermenanlage besichtigten. Ein einzigartiges Konzept, das vor allem Seminartouristen anlockt. Nach einer kurzen Stärkung ging es weiter nach Neudörfl zum Betrieb Fundermax. Dieser international tätige Betrieb im Bereich der Spanplattenproduktion errichtete an seinem Standort eine neue Biomasseanlage. Mit dieser Anlage können in Zukunft auch Haushalte und andere Firmen mit Energie versorgt werden. Nach dem Mittagessen im Heurigen Piribauer (ein ausgezeichneter Betrieb, der Regionalität lebt) ging es weiter zum Betrieb Neudörfler Möbel. Der Betrieb steht für Qualität im Bereich Büromöbelerzeugung – davon konnten wir uns überzeugen. Eine sehr sympathische Unternehmerin erzählte über die Philosophie des Unternehmens. Danach hatten wir eine Führung in der Recyclingfirma Pet to Pet, wo wir den Weg einer Petflasche – von der Produktion über den Handel bis hin zur Wiederverwertung - mitverfolgen konnten. Einen schönen Abschluss hatten wir in der Genussquelle in Bad Sauerbrunn. Herbert Spitzer, Sprecher der Joglland Wirtschaft meinte zum Abschluss mit einem Augenzwinkern: „Ein sehr interessanter Tag! Sehr gute Betriebe und tolle Gespräche, es lohnt sich jedes Mal über den Kirchturm zu schauen.“ Recht hat er!!

Einen großen Dank möchte die Joglland Wirtschaft an Herrn Anton Bauer (Wirtschaftskammer Burgenland) aussprechen. Er war ein sehr kompetenter und netter Reisebegleiter!!



Deutsch Magyar