ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Netzwerk Mattersburg

Das NETZwerk Mattersburg will regionale Unternehmen vernetzen und die regionale Wirtschaft stärken.

ZIELE UND VORTEILE
Die Ziele und Vorteile des Unternehmensnetzwerks sind das gegenseitige Kennen lernen der UnternehmerInnen, die Intensivierung der branchenübergreifenden Zusammenarbeit, die Auftragsvergabe innerhalb der Region, das Knüpfen und Ausbauen von Geschäftskontakten sowie das Absichern der bestehenden und Schaff ung neuer Arbeitsplätze in der Region.

UM DAS NETZWERK MATTERSBURG IN DER REGION BEKANNTER ZU MACHEN SOWIE DEN OBEN
GENANNTEN ZIELEN GERECHT ZU WERDEN, WERDEN LAUFEND VERANSTALTUNGEN, AKTIVITÄTEN
UND ARBEITSGRUPPENSITZUNGEN DURCHGEFÜHRT UND UMGESETZT.

• Entwicklung einer Wort-Bild-Marke NETZwerk Mattersburg kleine region. große ideen.
• Frühlingstreff en „Mit Schwung und Power …“, Powervortrag „Kraft des Netzwerks“, Mag. Heide-Marie Smolka
• Kick-off Workshop „Höchstleistungen durch körperliche und geistige Fitness“
• Gesundheitsworkshops (Indoor & Outdoortraining – Theorie & Praxis) zu den Themen
„Gesundheit, Bewegung, Ernährung, mentale Fitness, …“
• Herbsttreff en: Vortrag „Körpersprache – gewinnbringend einsetzen“, Georg Wacks (Rote Nasen Clown)
und Kick-off „Gesunde und fi tte UnternehmerInnen im NETZwerk Mattersburg“


Roman Wappl
Tel.: +43 (0)5 9010-2474
E-Mail roman.wappl@rmb-sued.at

Eva Biribauer

eva@biribauer.at

 


< Zurück
Teamday aller 3 Arbeitsgruppen im Burgenland 2013-04-24

Workshopreihe "Strategie Burgenland 2013-2015" & Team-Day Burgenland am 24.04.2013
In allen 3 burgenländischen Regionen wurden Workshops mit den einzelnen Arbeitsgruppen abgehalten, um die Strategie des Netzwerkes nach Förderende zu sichern.
Jede Region hat nun ein Strategiepapier mit welchem die nächsten Monate gearbeitet werden kann. Grundtenor der Arbeistgruppen war, dass alle Regionen das
Netzwerk auch nach Förderende weiterführen werden.

Als Abschluss der Workshopreihe fand am 24. April 2013 der Team-Day Burgenland statt. Dazu wurden alle Arbeitsgruppen im Burgenland eingeladen und es wurden
die Strategien der einzelnen Regionen vorgestellt. 35 TeilnehmerInnen waren an diesem Abend in Deutschkreutz eingetroffen um sich burgenlandweit zu vernetzen.
Dieser Abend war auch der offizielle Projektabschluss des Projektes Regionet aktiv im Burgenland. Herzlichen Dank von seiten der Projektleitung für die ehrenamtliche Mitarbeit in den
vergangenen Jahren.


Deutsch Magyar