WIRTSCHAFTSNETZWERK JOGLLAND

Seit Oktober 2009 ist es durch das Projekt REGIONET aktív gelungen, engagierte Unternehmerinnen und Unternehmern zu mobilisieren, um gemeinsam Aktivitäten im Wirtschaftsbereich zu setzen. Diese Zusammenarbeit von UnternehmerInnen unterschiedlicher Branchen (Tourismus, Dienstleistung, Handwerker, Landwirtschaft …) ist für das Joglland neu und bietet Chancen der Vernetzung und Kooperation. Durch die geografi sche Lage der Region ist es nicht immer leicht, Wirtschaftsbetriebe und Bevölkerung in der Region zu halten. Die Joglland Wirtschaft hat sich deshalb zum Ziel gesetzt diese Gelegenheit durch REGIONET aktív zu nützen, um langfristige Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region zu halten.

DIE GEMEINDEN DES JOGLLANDES SIND:
Rettenegg, St. Kathrein am Hauenstein, Ratten, St. Jakob im Walde, Mönichwald, Waldbach, Fischbach, Riegersberg, Wenigzell, Vornholz, Vorau, Strallegg, Waisenegg, Miesenbach, Schachen, Puchegg, Birkfeld und Gschaid.

LAUFENDE AKTIVITÄTEN

Zu Beginn ist es nun das Ziel der Joglland Wirtschaft durch erste Aktivitäten für die UnternehmerInnen der Region Aufmerksamkeit und Akzeptanz zu bekommen. Folgende Schwerpunktaktivitäten wurden in den vergangenen zwei Jahren gesetzt:
• Organisation und Koordination zahlreicher regionaler UnternehmerInnentreff en, um im ersten Schritt über die Wirtschaft und das Projekt REGIONET aktiv zu informieren und um im zweiten Schritt regionale Aktivitäten zu
definieren
• Einführung des Joglland Geschenkgutscheins mit regionaler Bewerbung (Plakate, Aufkleber, Anzeigen in regionalen Medien, Organisation der Pressekonferenz)
• Koordination und Druck eines Branchenverzeichnisses, um Betriebe regional und überregional (auch für Touristen erhältlich) publik zu machen
• Vorbereitende Arbeiten zur Gründung eines Vereins „Joglland Wirtschaft“
• Vorbereitende Arbeiten zur Installierung einer „Joglland Wirtschaft“-Homepage


Region Joglland
Kirchenviertel 24
A-8255 St. Jakob im Walde
www.kraftspendedoerfer.at
 

< Zurück
Vom Energiehaus bis zur Schokolade 2012-04-28

Diesmal mit den Bürgermeistern der Gemeinden der Region verbrachten
die Unternehmer der Kleinregion Kõszeg Ende März zwei Tage im
Joglland, um die Möglichkeiten zur Entwicklung und Förderung der
Wirtschaft und der regionalen Produkte in Österreich zu studieren. Die
erste Station des Erfahrungsaustausches war die Arbeitsgemeinschaft
TANNO, die als regionales Netzwerk holzverarbeitender Betriebe funktioniert.
TANNO-Produkte bestechen durch Innovation, Integration und
Ideenreichtum, viele dieser Ideen ließen sich durchaus auch in Ungarn
übernehmen und umsetzen. Der kompletten Produktfamilie liegt der lokale
Rohstoff Tanne zugrunde, das breite Produktangebot reicht von den
Energiehäusern über den Naturmöbeln aus Holz bis hin zu den
Blumenkombinationen, Kosmetikartikeln und Heilkrautprodukten, wobei
Produktion und Dienstleistungen sich sehr gut ergänzen. Die TANNOProdukte
wurden von Siegmund Spandl vorgeführt. Die Gäste haben auch
die Biohofkäserei Krogger sowie die Schokoladenmanufaktur Felber
besucht, und haben dabei erfahren, dass für die Herstellung dieser
Lebensmittelprodukte überwiegend regionale Rohstoffe verwendet werden.
Die Süßigkeiten enthalten zum Beispiel Extrakte aus Tannenknospen.
Und beim Joglland fallen einem auch immer die bewährten
Einkaufsgutscheine ein. Am zweiten Tag verzauberte das Kräftereich J.
Jakob auf mehreren Tausend Quadratmetern die Gäste aus Kõszeg mit
allen möglichen Attraktionen. Das Kräftereich wird jährlich von rund
30.000 Gästen besucht, die Touristen werden durch zahlreiche
Dienstleistungen, u.a. drei Restaurants verwöhnt.




*

Deutsch Magyar